Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

08. Februar 2021 - Das Labor kommt per Post - Jugendliche experimentieren bei der digitalen Herbstakademie Chemie

M. van de Sand und R. Christoffels

In diesem Jahr wurden im zdi-Schülerlabor der Universität zu Köln verschiedene digitale Formate für SchülerInnen und Schüler umgesetzt.
Neben dem Kennenlernen der Arbeit von WissenschaftlerInnen im Labor und von aktuellen Forschungsthemen, bildete insbesondere die Förderung des haptischen Experimentierens den Schwerpunkt der Programme. In unserem Vortrag stellen wir verschiedene Formate vor, die auch Anregungen für den eigenen Unterricht geben können. 
Als Beispiel aus der Chemie soll die in den Herbstferien digital umgesetzte „Herbstakademie Chemie“ vorgestellt werden. Im Mittelpunkt des viertägigen Formats für Schülerinnen und Schüler der Sek II standen eine Reihe chemischer Experimente, welche die Teilnehmenden mit Hilfe vorab verteilter Experimentierboxen zuhause durchführen konnten (Schwerpunkte: Metal Organic Frameworks (MOFs), kristalline Substanzen/Zeolithe, Materialforschung, Nachweisreaktionen und Herstellung von Indikatoren). Die Schülerinnen und Schüler wurden hier in den Experimentierphasen aktiv begleitet. Die praktischen Teile wurden verbunden mit einem Online-Rundgang durch die Labore des Departments für Chemie der Universität.

Der Einstieg zur Diskussion kann über folgende Fragen erfolgen:

  • Wie kann Experimentieren auch bei digitalem Unterricht gefördert werden?
  • Was muss vorbereitet und bedacht sein, damit das digital begleitete Experimentieren im Schulkontext gelingt?

 Materialien: Vortragsfolie und Diskussionsbeiträge

11. Januar 2021 - Kollaboratives Erstellen von H5P-Videos in der chemiedidaktischen Lehre

C. Bohrmann-Linde, D. Zeller, Y. Gökkus und R. Kremer

Nach einer kurzen Systematisierung wird über das kollaborative Erstellen von interaktiven H5P-Videos in einem digitalen fachdidaktischen Seminar berichtet. In Gruppenarbeit gestalteten die Studierenden die H5P-Videos anhand eines bereitgestellten Videos.

Mögliche Leitfragen für die Diskussion:

  • Welche Möglichkeiten und Grenzen bestehen im Einsatz von H5P-Videos?
  • Welche Möglichkeiten und Grenzen bestehen in der Gestaltung von H5P-Videos?

Materialien: Die Präsentationsfolien und das Beispielversuchsvideo (16s.)