Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Untersuchung von Superabsorber - Teil 2

Zwei Glasrohre (Durchmesser 5 cm) werden mit einem Filterpapier und Gummibändern auf einer Seite verschlossen. Je 200 mg Superabsorber werden in die Rohre gegeben und die Rohre werden im Bechergläser mit Wasser gestellt. Nachdem der Superabsorber gequollen ist, wird in ein Glasrohr 15 mL Kupfersulfat-Lösung, c = 1 mol/L und in das andere 15 mL Kaliumpermanganat-Lösung, c = 1 mol/L gegeben. Nach Spülen mit Wasser werden die Rohre leerlaufen gelassen und die Bechergläser darunter ausgetauscht. Es wird erneut Wasser auf die Superabsorber-Portionen gegeben und das heraustropfende Wasser beobachtet.