Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Sprache wählen

Kontakt

Bergische Universität Wuppertal

Gebäude V, Ebene 11

Gaußstraße 20
42119 Wuppertal

+49(0)202 439 / 3466

Sprechstunde

Bitte richten Sie bis auf Weiteres Ihre Anliegen per Mail an Prof. Bohrmann-Linde: bohrmann{at}uni-wuppertal.de

Aktuelles

  • App des Monats September: Biparcours
    In der App des Monats stellt die Didaktik der Chemie einen Steckbrief kostenloser Programme oder... [mehr]
zum Archiv ->

Wintersemester 20/21 als Hybridsemester

Liebe Studierende,

das Wintersemester 20/21 wird als Hybridsemester durchgeführt. Unsere traditionelle Einführungsveranstaltung, in der Sie unser Team kennenlernen und Fragen zu einzelnen Lehrveranstaltungen stellen können, findet dieses Jahr über Zoom statt. Da hier auch wichtige Informationen (z.B. zu Sicherheitsbelehrungen) gegeben werden, empfehlen wir den Studierenden, die chemiedidaktische Veranstaltungen bei uns belegen, dringend, am Meeting teilzunehmen. Das Zoom-Meeting findet am Montag, 26.10.2020 um 14.00h statt. Der Link wird über diese Homepage am selben Tag bekannt gegeben.

Studierende, die die Vorlesungen Allgemeine Chemie I (Sachunterricht, Bio/Phy HRSGe oder SoPä SU) und Interdisziplinäre Themen der Chemie für Lehramt Grundschule belegen, werden alle Informationen über Moodle erhalten.

Da im Semester die Kommunikation zu allen Lehrveranstaltungen grundsätzlich über Moodle stattfindet, ist es essentiell, dass Sie sich entsprechend anmelden.

Bis wir uns zum WS sehen, wünschen wir Ihnen eine gute vorlesungsfreie Zeit! Bleiben Sie gesund!

Das Team der Chemiedidaktik

Didaktik der Chemie

Curriculare Innovationsforschung

Die Wup­per­ta­ler Di­dak­tik der Che­mie ge­hört zu den Ver­tre­tern der ex­pe­ri­men­tell-kon­zep­tio­nel­len Che­mie­di­dak­tik. Im Rah­men un­se­rer cur­ri­cu­la­ren In­no­va­ti­ons­for­schung wer­den in An­bin­dung an die Fach­wis­sen­schaf­ten zu­kunfts­träch­ti­ge The­men mit Be­zug auf die Be­rei­che Ener­gie­for­men (z.B. Lich­t­ener­gie, elek­tri­sche Ener­gie, che­mi­sche Ener­gie), Ener­gieum­wand­lung und nach­hal­ti­ger Um­gang mit Ener­gier­es­sour­cen für den Ein­satz im Che­mie­un­ter­richt er­schlos­sen und di­dak­tisch auf­be­rei­tet. Das um­fasst die Ent­wick­lung von Ex­pe­ri­men­ten, Kon­zep­ten und Me­di­en.­ Ge­mäß der Leit­li­nie „Vom Eta­blier­ten zum In­no­va­ti­ven“ wer­den die ent­wi­ckel­ten Ex­pe­ri­men­te in di­dak­ti­sche Kon­zep­te ein­ge­bet­tet, die an Pflicht­the­men des Che­mie­un­ter­richts an­knüp­fen und im Un­ter­richt neue fach­li­che Ufer er­schlie­ßen las­sen.

 

„Ener­gie“ ist ei­nes der Ba­sis­kon­zep­te der Che­mie. Je­de che­mi­sche Re­ak­ti­on geht mit Ener­gieum­wand­lun­gen ein­her, Ener­gie wird im mensch­li­chen Kör­per um­ge­setzt, die nach­hal­ti­ge Nut­zung von Ener­gie­quel­len ist ei­ne der wich­tigs­ten Fra­gen der Mensch­heit. Grund ge­nug, un­se­re Schü­ler*in­nen, aus de­nen sich die zu­künf­ti­ge For­scher­ge­ne­ra­ti­on re­kru­tiert, an vie­len Stel­len des Che­mie­un­ter­richts mit dem Ener­gie­be­griff zu kon­fron­tie­ren und zu­kunfts­wei­sen­de The­men­be­rei­che wie z.B. die Um­wand­lung von Lich­t­ener­gie in elek­tri­sche Ener­gie im Un­ter­richt auch un­ter in­ter­dis­zi­pli­nären Aspek­ten zu be­han­deln.

Im Rah­men der che­mie­di­dak­ti­schen For­schung wer­den in un­se­rem La­bor schul­taug­li­che Ex­pe­ri­men­te und Ex­pe­ri­men­tier­se­quen­zen ent­wi­ckelt. Die Er­pro­bung fin­det mit Schüler­grup­pen und Lehr­amts­stu­die­ren­den so­wie im Rah­men von Leh­rer­fort­bil­dungs­ver­an­stal­tun­gen statt. De­ren Eva­lua­ti­on führt schließ­lich zu Op­ti­mie­run­gen der Ex­pe­ri­men­te, Kon­zep­te und Me­di­en.