Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Sprache wählen

Kontakt

Bergische Universität Wuppertal

Gebäude V, Ebene 11

Gaußstraße 20
42119 Wuppertal

+49(0)202 439 / 3466

Sprechstunde

Bitte richten Sie bis auf Weiteres Ihre Anliegen per Mail an Prof. Bohrmann-Linde: bohrmann{at}uni-wuppertal.de

Aktuelles

Keine Nachrichten verfügbar.

Informationen zur Lehre der Didaktik der Chemie im Uni@Home-Modus

Liebe Studierende,

besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen. In den kommenden Wochen werden wir sämtliche Lehrveranstaltungen so gut es uns möglich ist digital anbieten.

Dazu ist es unerlässlich, dass Sie sich in die jeweiligen Moodle-Kurse eintragen. Über diese erfolgt die weitere Information bzw. die Bereitstellung des Lehrangebots. Dieses findet zu den regulär angekündigten Zeiten statt.

Wir werden teilweise vertonte oder mit ausführlichen Texten versehene Präsentationen und Videos anbieten, ebenso wie die Möglichkeit des Feedbacks über Moodle in den dortigen Foren. Manche Veranstaltungen werden als Zoom-Meetings durchgeführt. Die Links zu den Meetings werden Sie ebenfalls über Moodle erhalten. Sie benötigen für ein Meeting ein Endgerät mit Mikrofon und möglichst mit eingebauter Kamera, d.h. ein Laptop, Rechner mit DigiCam und Mikrofon, Tablet oder zur Not auch ein Smartphone.

Wir bemühen uns sehr, in dieser auch für uns schwierigen Situation ihren Lernerfolg bestmöglich zu unterstützen.

Ein gutes Sommersemester 2020 wünscht der AK Bohrmann-Linde!

Didaktik der Chemie

Curriculare Innovationsforschung

Die Wup­per­ta­ler Di­dak­tik der Che­mie ge­hört zu den Ver­tre­tern der ex­pe­ri­men­tell-kon­zep­tio­nel­len Che­mie­di­dak­tik. Im Rah­men un­se­rer cur­ri­cu­la­ren In­no­va­ti­ons­for­schung wer­den in An­bin­dung an die Fach­wis­sen­schaf­ten zu­kunfts­träch­ti­ge The­men mit Be­zug auf die Be­rei­che Ener­gie­for­men (z.B. Lich­t­ener­gie, elek­tri­sche Ener­gie, che­mi­sche Ener­gie), Ener­gieum­wand­lung und nach­hal­ti­ger Um­gang mit Ener­gier­es­sour­cen für den Ein­satz im Che­mie­un­ter­richt er­schlos­sen und di­dak­tisch auf­be­rei­tet. Das um­fasst die Ent­wick­lung von Ex­pe­ri­men­ten, Kon­zep­ten und Me­di­en.­ Ge­mäß der Leit­li­nie „Vom Eta­blier­ten zum In­no­va­ti­ven“ wer­den die ent­wi­ckel­ten Ex­pe­ri­men­te in di­dak­ti­sche Kon­zep­te ein­ge­bet­tet, die an Pflicht­the­men des Che­mie­un­ter­richts an­knüp­fen und im Un­ter­richt neue fach­li­che Ufer er­schlie­ßen las­sen.

 

„Ener­gie“ ist ei­nes der Ba­sis­kon­zep­te der Che­mie. Je­de che­mi­sche Re­ak­ti­on geht mit Ener­gieum­wand­lun­gen ein­her, Ener­gie wird im mensch­li­chen Kör­per um­ge­setzt, die nach­hal­ti­ge Nut­zung von Ener­gie­quel­len ist ei­ne der wich­tigs­ten Fra­gen der Mensch­heit. Grund ge­nug, un­se­re Schü­ler*in­nen, aus de­nen sich die zu­künf­ti­ge For­scher­ge­ne­ra­ti­on re­kru­tiert, an vie­len Stel­len des Che­mie­un­ter­richts mit dem Ener­gie­be­griff zu kon­fron­tie­ren und zu­kunfts­wei­sen­de The­men­be­rei­che wie z.B. die Um­wand­lung von Lich­t­ener­gie in elek­tri­sche Ener­gie im Un­ter­richt auch un­ter in­ter­dis­zi­pli­nären Aspek­ten zu be­han­deln.

Im Rah­men der che­mie­di­dak­ti­schen For­schung wer­den in un­se­rem La­bor schul­taug­li­che Ex­pe­ri­men­te und Ex­pe­ri­men­tier­se­quen­zen ent­wi­ckelt. Die Er­pro­bung fin­det mit Schüler­grup­pen und Lehr­amts­stu­die­ren­den so­wie im Rah­men von Leh­rer­fort­bil­dungs­ver­an­stal­tun­gen statt. De­ren Eva­lua­ti­on führt schließ­lich zu Op­ti­mie­run­gen der Ex­pe­ri­men­te, Kon­zep­te und Me­di­en.