Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Sprache wählen

Vom Plexiglas® zum OLED-Display - Konjugierte Polymere in der curricularen Innovation

Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit der didaktisch-experimentellen und didaktisch-konzeptionellen Erschließung konjugierter Polymere für die curriculare Innovation am Beispiel polymerer organischer Leuchtdioden (PLEDs) sowie derer interdisziplinären Verknüpfung mit den Fächern Physik und Informatik. Im Einzelnen sind die Ziele dieser Arbeit:

  1. Die Darlegung des aktuellen fachwissenschaftlichen Stands zur Elektrolumineszenz in OLEDs und zum photovoltaischen Effekt in der OPV.
  2. a. Die Entwicklung didaktisch prägnanter und adressatengerechter Experimente zu OLEDs und die Realisierung eines Modell-OLED-Displays.
    b. Die Untersuchung der Verwendbarkeit der Experimente im schulischen Rahmen (Unterricht, Facharbeit etc.).
  3. a. Die Herausarbeitung von Elementarprozessen und Struktur-Eigenschafts-Beziehungen, die für das Grundverständnis der Elektrolumineszenz in organischen Polymeren von Relevanz sind (didaktische Reduktion).
    b. Die Konzeption und Entwicklung von didaktischen Modellen (Bilder, Animationen etc.) und Materialien (Multimedia-Bausteine, Arbeitsblätter, etc.) zu den oben genannten Grundprinzipien für die Unterstützung des Lernprozesses.
  4. Die Entwicklung eines didaktischen Konzepts zur Vermittlung der Grundprinzipien im Rahmen von Schulunterricht sowie eines Konzepts zur interdisziplinären Behandlung des Themas mit Bezug zur Physik und Informatik.

Zur Arbeit gehört eine Medienbeilage, die in der vorliegenden Online-Version als ISO-File im Dateibereich hinterlegt ist.

Zur Dissertationsschrift: urn:nbn:de:hbz:468-20120912-143959-3