Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Aktuelle Fortbildungstermine

Alternative Solarzellen mit Titandioxid (ALSO-TiO2)

Prof. Dr. C. Bohrmann-Linde und Diana Zeller

11.09.2019 an der Bergischen Universität Wuppertal

Anmeldung erforderlich, bitte melden Sie sich über unser Sekretariat an: gaertig{at}uni-wuppertal.de , Tel.: +49(0)439 3466

 

sowie am 05.09.2019 an der Goethe-Universität Frankfurt, Anmeldung unter: https://anmeldung.studiumdigitale.uni-frankfurt.de/chemiedidaktik2/

 

Inhalte der Lehrerfortbildung:

Nachhaltiger Umgang mit natürlichen Ressourcen, Energiewende, "sauberer" Strom aus Solarzellen... das sind Formulierungen und Begriffe, denen Schüler*innen täglich begegnen. Was sich dahinter ver-birgt, ist keineswegs trivial und einfach zugänglich.

Im Rahmen des Projekts ALSO-TiO2 werden Experimente und Lehr-/Lernmaterialien für den Chemieunterricht entwickelt, die es ermöglichen, anknüpfend an etablierte Inhalte die Umwandlung von Sonnenlicht in elektrische Energie zu erschließen. Das Thema Solarzellen ist bundesweit in Lehrplänen Chemie und/oder Physik verankert und eine Behandlung im Unterricht notwendig, um unsere Schüler*innen, aus denen sich die zukünftigen Forschenden rekrutieren, mit diesem zukunftsträchtigen Thema schon zu Schulzeiten zu konfrontieren. Im Unterricht werden in der Regel fertige Solarmodule auf Silicium-Basis eingesetzt. Bei den photogalvanischen Zellen handelt es sich um Anordnungen, die Schritt für Schritt selbst zusammengebaut und getestet werden können. Daran anschließend lässt sich die Brücke zu in der Wissenschaft seit Jahren intensiv beforschten alternativen Solarzellen mit Titandioxid (sog. Grätzelzellen) schlagen, womit ein innovatives Feld interdisziplinärer Forschung zugänglich wird. Im Workshop werden Photoelektroden mit Titandioxid hergestellt und verschiedene photogalvanische Zellanordnungen gebaut und getestet. Um auch energieärmeres Licht nutzen zu können, werden die Photoelektroden mit natürlichen Farbstoffen sensibilisiert und in Zellen eingesetzt. In zusätzlichen Experimenten werden weitere Eigenschaften von Titandioxid erkundet.

Abgerundet wird das Angebot durch die Vorstellung des Koffersets, in dem Materialien und Chemika-lien für die Durchführung der Versuche im Klassensatz enthalten sind. Im Anschluss erfolgt eine gemeinsame Reflektion der durchgeführten Versuche und eine Diskussion zu Einsatzmöglichkeiten im Chemieunterricht der Sekundarstufen I und II. Die TeilnehmerInnen erhalten anschließend Versuchs-vorschriften inkl. Gefährdungsbeurteilungen, Sachinformationen und Zugangzu einem EBook.

Chem2Do

Prof. Dr. C. Bohrmann-Linde

09.10.2019

Anmeldung erforderlich, bitte melden Sie sich über unser Sekretariat an: gaertig{at}uni-wuppertal.de , Tel.: +49(0)439 3466

"Chemie fürs Leben" - ein alternativer Ansatz, Chemie zu lehren und zu lernen

Prof. Dr. A. Flint, Universität Rostock

16.10.2019

Weitere Fortbildungsangebote

Auf Anfrage bieten wir Lehrerfortbildungen u.a. zu folgenden Themen an:

"ALSO-TiO2": Alternative Solarzellen mit Titandioxid
Einsatz der Wärmebildkamera im Chemieunterricht
Ordnung macht bunt: Flüssigkristalle im Chemieunterricht
Der Energie auf der Spur: Energieparcours zur Energiekonversion
Brennstoffzellen - Von klassisch bis innovativ
Chemistry goes bilingual

Bitte melden Sie sich bei interesse unter chemiedidaktik{at}uni-wuppertal.de.