Fakultät für Mathematik und Naturwissenschaften

14.11. NeDiChe Digitaler Treff 16-18 c.t.

14.11.2022|16:00 Uhr

C. G. Strippel, T. P. Schröder und C. Toschka Escape Rooms erfreuen sich in der Freizeit (wieder) und zunehmend auch im Chemieunterricht steigender Beliebtheit. Personen – im Unterricht die Lernenden – sind gemeinsam in einem Raum eingeschlossen und lösen Rätsel, um den Raum zu öffnen. Diese Rätsel werden durch kooperatives Problemlösen der Lernenden bearbeitet. Für den Chemieunterricht ist das Escape-Prinzip besonders attraktiv, wenn das Problemlösen im Diskurs die Planung, Durchführung und Auswertung von Experimenten erfordert und dadurch sowohl Fachwissen als auch Erkenntnisgewinnungskompetenz fördert. Im Vortragsteil erleben die Teilnehmer*innen exemplarisch einen experimentellen Electric Escape und erhalten Einblick in das didaktische Konzept. Im Diskussionsteil möchten wir mit den Teilnehmer*innen diskutieren, wie die im Escape genutzten Escape Boxen aus Selbstbauelektronik zum Unterrichtsgegenstand für Schüler:innen im Projektunterricht gemacht werden können. Darüber hinaus werden weitere Projekte vorgestellt, die sich mit der Escape Box umsetzen lassen.

Weitere Infos über #UniWuppertal: